Rezension:“Einführung in die Hypnotherapie“


„Einführung in die Hypnotherapie“ von Burkhardt Peter

Buchcover "Einführung in die Hypnotherapie"
Es ist zwar vom Format sehr klein, aber der Inhalt oho.

Es beinhaltet ein Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Anmerkungen, und Literaturliste sowie eine Kurzinfo über den Autor, jedoch kein Stichwortverzeichnis.

Broschiert, 122 Seiten, ISBN-13: 978-3-89670-467-2

Carl-Auer-Verlag, 1. Auflage, Heidelberg, 2006.

Blick ins Buch werfen

Wer einen Blick in das Buch hinein werfen möchte, kann dies mit nur zwei Klicks tun:

1. hier hin oder auf den obige Buchdeckel klicken, um zugehörige Amazon-Produktseite zu öffnen,

2. auf der Amazon-Produktseite auf den dortigen Buchdeckel klicken, um Inhaltsvorschau zu starten.

Darin ist neben einer Einblicknahme in das Inhaltsverzeichnis auch ein Anlesen des 1. Kapitels möglich.

Inhalt & Aufbau des Buches

Inhalt

Das Buch beginnt mit einer interessanten Darstellung der Geschichte der Hypnose, erklärt dann die wichtigsten Grund-Begriffe und erklärt dann die bedeutendsten Anwendungsbereiche der Hypnose in der Therapie.  Gegen Ende führt Peter Studien auf, die den Therapieerfolg wissenschaftlich belegen und geht zuletzt auf [[Kontraindikation|Kontraindiktationen]] ein.

Sein Schreibstil ist kurz und prägnant, obwohl sich zwischenzeitlich an der Verwendung von nicht erklärten medizinischen Fachbegriffen erkennen lässt, dass sich das Buch an Mediziner richtet.

Allerdings konnte ich diese wenigen Fachbegriffe (z.B. [[kinästhetisch]]) in einem handelsüblichen Fremdwortlexikon und bei Wikipedia nachschlagen, so dass man sich davon nicht abschrecken lassen sollte.

Aufbau

Burkhardt Peters Buch ist trotz seiner Lesbarkeit wissenschaftlich aufgebaut. D.h. alle wichtigen Hinweise auf Studien werden per Fußnote mit Quellenangabe versehen und es werden unglaublich viele Literaturhinweise zur Vertiefung angegeben.

Diesen Umstand empfand ich nach der Lektüre von Tepperweins Buch „Die hohe Schule der Hypnose“,  als äußerst angenehm. Während Tepperweins Buch vollkommen ohne Belege und Quellenangaben und nur einer dürftigen Literaturliste aufwartet, bietet die „Einführung in die Hypnotherapie“ echten Mehrwert für all Diejenigen, die sich tiefer in die Materie einarbeiten wollen.

Zudem, wenn ein Autor auch Belege mit anführt, dann habe ich nicht so sehr das Gefühl, dass mir hier ein Bär aufgebunden wird. Da bei dem Thema Hypnose auch viele Unwahrheiten verbreitet werden, ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil… 😉

Ab und zu gab es Stellen im Buch, an denen ich von medizinischen Begriffen abgelenkt wurde, die ich aber im Internet oder meinem Fremdwörterbuch nachschlagen konnte.

Ich halte es bislang – gemessen an Preis und Leistung – für eines der besten Bücher über Hypnose in meiner Sammlung!

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Erster Teil: Rituale in der Hypnotherapie

1. Zur Geschichte
2. Das therapeutische Tertium
3. Psychopathologische Symptome
4. Hypnotische Rituale: Techniken und Phänomene

Zweiter Teil: Anwendung der Hypnotherapie …ab S. 57

5. Hypnose und die Konstruktion von Wirklichkeit
6. Konstruktion von Wirklichkeit: Altersregression
7. Konstruktion von Wirklichkeit: Symbolisierungen
8. Strategische Hypnotherapie: Symptomsubstitution

Dritter Teil: Aspekte der Hypnose und Hypnotherapie…ab S.95

9. Wissenschaftlich belegter Therapieerfolg
10. Suggestibilität, Hypnotisierbarkeit, Trancetiefe und hypnotischer Rapport
11. Kontraindikationen für die Anwendung von Hypnose

Fazit:

Den Kauf dieses Buches kann ich daher uneingeschränkt empfehlen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.