Systematische „smart home“-Entscheidung (Update 30.12.2015)

Update vom 30.12.2015:

Inzwischen habe ich mich auf Grund des locked-in-Effekts GEGEN Loxone und FÜR Homematic entschieden. Detailierte Gründe für meinen Richtungsschwenk könnt Ihr in meinem Beitrag hier nachlesen: http://hypnose-on.de/homematic-wired

Welches System?

Als „Smart Home“-System meiner Wahl rangiert derzeit Loxone mit seinem Miniserver ganz Oben auf meiner Liste.

Loxone_Miniserver_Perspektive_frei
Loxone Miniserver

Das Unternehmen Loxone

Der Hersteller ist zwar erst seit 2009, also seit ca. 5 Jahren, auf dem Markt, aber das ganze Konzept hört sich in meinen Augen äußerst stimmig an. Vor allen Dingen, dass die Programmiersoftware Loxone Config gratis ist und nicht wie bei KNX manchmal 1.000 EUR kosten soll, sowie die Möglichkeit, normale handelsübliche Taster (wie bspw. von BERKER) zu verbauen, erscheint mir sehr sympathisch.

Außerdem soll das System unkompliziert mit den Standards KNX und EIB kommunizieren können.

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

(Bildnachweis: Loxone Website, Pressematerial Web)